Eingruppierung eines Sozialarbeiters – einheitlicher Arbeitsvorgang

1. Die Tätigkeit von Sozialarbeitern dient regelmäßig einem einheitlichen Arbeitsergebnis und bildet dann einen einheitlichen Arbeitsvorgang.

2. Hat ein Sozialarbeiter jedoch verschiedene, voneinander abgrenzbare Personenkreise zu betreuen, deren Status und Hilfsansprüche rechtlich unterschiedlich bestimmt sind, kommt bei getrennter Betreuung die Aufteilung der Tätigkeit in je einem Arbeitsvorgang für je eine Gruppe der betreuten Personen in Betracht.

Verhältnis zu bisheriger Rechtsprechung:

zu 1.: Bestätigung von BAG, NZA-RR 2009, 651; NZA 1996, 334 Ls. = BeckRS 1995, 40598

zu 2.: Bestätigung von BAG, AP BAT § 22, 23 Sozialarbeiter Nr. 20 = NZA-RR 1996, 357 Ls.

 

Quelle: Beitrag aus der Zeitschrift NZA 18/2015

BAG, Urteil vom 10.12.2014 – 4 AZR 773/12

 

Ihr Ansprechpartner: Rechtsanwalt Vogel