Mitverschulden des Motorradfahrers wegen Nichttragens von speziellen Motarradschuhen

Das Landgericht Köln hat in einem Urteil vom 15.05.2013 – 18 O 148/08 – entschieden, dass das Nichttragen einer ausreichenden Schutzkleidung (hier Motorradschuhe) dazu führt, dass ein geschädigter Motorradfahrer sich allein aus diesem Umstand heraus ein anspruchsminderndes Mitverschulden entgegenhalten lassen muss.