Schenkung der Schwiegereltern zur Bedienung eines Immobilienkredits

Schenkungen von Schwiegereltern an ihr Schwiegerkind zur Bedienung eines Immobilienkredits können ihre Geschäftsgrundlage im dauerhaften Wohnen des eigenen Kindes nur im Umfang des Tilgungsanteils haben. Mit dem Zinsanteil werden demgegenüber Kosten des laufenden Lebensunterhalts bestritten, welche grundsätzlich nicht zu einer Rückforderung berechtigen.

Zum Umfang der für den Rückgewähranspruch zu berücksichtigenden Zweckerreichung wegen der bis zum Scheitern der Ehe erfolgten Nutzung.

 

Quelle: forum familienrecht 03/2015

BGH, Beschluss vom 26.11.2014 – XII ZB 666/13 (OLG Köln, AG Brühl)


Ihre Ansprechpartnerin: Rechtsanwältin Heimbach